Schlagwort Tod

nimmerland

Der Tod wohnte in einem anderen Land, in einem anderen Leben doch konnte er es aber nicht lassen mich mit Zeichen seiner Existenz zu attackieren. Der Tod. Der Pan. Der Elf aus Nimmerland. Er war ein Phantom aus der Welt… Weiterlesen →

rosengold

Ja so ist der Tod, wenn er sein schönstes Kleid trägt, das Kleid der Phantasie. Es ist farbenprächtig wie ein warmer Sommertag, auch wenn Eisblumen auf Fenstern tanzen und Sterne die Nachthimmel erleuchten. Dann spielt er sein Lied am lautesten…. Weiterlesen →

wolfes schritte

Ich bin durch die Wohnung geschlichen, habe geweint und meine Tränen getrocknet. Und wieder beginnt ein unglaubliches Spiel, doch dieses Spiel ist kein Tango, voller Leidenschaft und Anmut. Dieses Spiel ist wirklich böse. Dieses Spiel stellt die Musik aus, bevor… Weiterlesen →

Weihnachtsstimmung

Weihnachtsstimmung liegt auf den Städten und die Geschäfte schließen erst am Abend. Erst, wenn es schon wieder dunkel ist. Es ist dunkel. Nur der Vollmond scheint durch einen wolkenverhangenen Himmel und erleuchtet die Erde in schaurig weißem Licht. Der Wald… Weiterlesen →

Frost oder der Weg nach innen

Im Herbst fallen Blätter von den Bäumen. Das bedeutet, etwas stirbt. Es sieht wunderschön aus, wenn alles stirbt und es beginnt sehr langsam aber beständig immer kälter zu werden. Bis der erste Frost kommt. Es wurde immer kälter und Blätter… Weiterlesen →

sans une larme

Mein Bruder hat sich die Haare abrasiert, vor langer Zeit. Er trägt seinen schwarzen Mantel in die Techno-Höhle. Er kommt aus einem Land in dem man morgens bonjour sagt. Sein Citroen hat Ledersitze und wippt beim Fahren. Sein Blick ist… Weiterlesen →

© 2021 Poetrycorner — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑