Schlagwort Wechselzeit

Rehe am Weg

im frühling – schauen sich tulpen nach rosen um. Immer, wenn ich durch den Wald fahre schaue ich nach dem Reh. Gestern kam es aus dem Wald heraus. Es blieb erschrocken vor der Straße stehen und schaute  mit seinen großen … Weiterlesen →

ZEITZEICHEN

Unsere Ränderaugen sind müde und unser Verstand versteht die Zeichen der Zeit nicht.

uhrenzeichen – laufen in alle richtungen. streublumen   auf dem Sonnenweg.

Wechsel

In den Städten begannen Lichter an den Fenstern zu leuchten. Auch wir stellten Lichter in die Fenster. Die geschäftige Zeit begann, Ablenkung vom Stillstand. Tannenbäume wurden gefällt, Schnee fiel, Kinder lachten Weihnachtsmänner an. Der Kamin verbrannte altes Holz und in… Weiterlesen →

Martin

Der November regnete in den Wald und Kinder trugen Laternen durch die Straßen. Wie Galgen zeichneten die Bäume Konturen in den Himmel und nur noch selten konnte man die Sonne sehen. Allüberall war es braun und ocker und grau.

ERDBEERMUND

Ich bin allein in diesen Tagen und sehne mich nach Ihrem Erdbeermund. Ich denke an ihr Lächeln im Mondschein. Es hängt zwischen Marmeladenflecken und Spielzeugautos, wenn es Tag ist. Ich denke an die Nacht, als der Mond in ihr nasses,… Weiterlesen →

© 2020 Poetrycorner — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑