Poetrycorner

Schlagwort

Gedankenreisen

Die letzte Yogastunde vor dem Quantensprung.

Die andere Seite des Mondes ist. Eine Ausstellung über Frauen wie Hannah Höch, Claude Cahun, Dora Maar, Sophie Arp, Sonia Dellaunay… [ (20.10.2011 – 05.02.2012 Im K 20, Düsseldorf) wer kennt diese Frauen? Festzustellen bleibt: kaum jemand kennt sie (Ich… Weiterlesen →

Im Dunkel der Tage

  Im Fenster spiegelten sich duzende Kerzen. Warmes gelbes Licht brach sich in einem Stern und trug einen Geist durch die verschneiten Scheiben. Fort durch den kalten Wald. Engel flogen durch die Luft und im Bett schlief ein Kind. Ein… Weiterlesen →

Schnee

Wir saßen während der Proben in neonbeleuchteten Masken-Räumen. Ich trank Salbeitee. Wir vermieden Blicke und Worte ohnehin. Meine Stimme hatte ich verschluckt. Wir arbeiteten. Und am Ende des ersten Tages sagte sie: Tschüß. Und ich lächelte. Und dann spielten wir… Weiterlesen →

beim Ball Parée

Ich kehrte zurück in Technohöhlen an deren Wänden skeletierte  Büffelschädel hingen und 23- jährige Jungs mit Rundrücken sich rudernd zu etwas, das von Musik weit entfernt schien, bewegten. Meine Ohren taten weh.

und…

Vor mir lagen rote Heftchen. Darin standen Geschichten. Geschichten von jungen Männern, die ständig grüne Becksbier-Dosen bei sich tragen. Männer die in Vorstadt-Plattenbausiedlungen leben und schreiben. Verstreute rote Heftchen, in jedem ein Stück Himmel.

Rehe im Schnee

Die grünäugige Schönheit tauchte wieder auf in den Gedanken, und ließ sich denken. Sie  verharrte auf meinem Kaminsims und tauchte wieder ab. Und das tat sie eine ganze lange Weile, ohne dass ich hätte etwas dagegen tun können. Weder gegen… Weiterlesen →

© 2019 Poetrycorner — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑